Link verschicken   Drucken
 

Kleiderschrank, Weichholz, „Louis Phillip“- Stil, um 1840

Dieser Schrank wurde vor ca. 100 Jahren mit 2 Farbschichten (Lack) überzogen, wahrscheinlich um ihn einer Wohnsituation anzupassen oder um dem Geschmack des Eigentümers gerecht zu werden.

 

Diese Farbschichten wurden mechanisch, mit einer Ziehklinge und Stecheisen entfernt (abgezogen). Danach wurde der Korpus neu verleimt und schadhafte Stellen durch Einsetzen von alten Holzteilen ausgebessert. Fehlende Elemente (Gesims, Zierleisten, Füße) wurden angefertigt, angepasst und befestigt. Umfangreiche Schleifarbeiten brachten die Grundlage für die folgenden Beiz- und Grundierarbeiten.

 

Danach wurde der Schrank mit Schellack poliert und der Glanz durch einen Feinstschliff etwas zurück genommen um eine schöne Oberfläche mit seidigem Glanz und feiner Haptik zu erhalten.

 

Die Arbeiten wurden sorgfältig und behutsam ausgeführt, so dass die feine und in ca. 180 Jahren gebildete Patina erhalten blieb.

 

Innen war dieses Möbel mit einer Kleiderstange für Bügel ausgestattet. Auf Kundenwunsch wurden Zahnleisten installiert und Einlegböden eingebaut. Somit kann in diesem Kleiderschrank die Anordnung der Böden jederzeit individuell gestaltet werden.